Suche
  • Mitgliedsantrag
Suche Menü

Bundesfachtagung 2013

„Quo vadis Professionalisierung? Blick auf ein bewegtes Feld der Frühpädagogik“

27.-28.09.2013 in Kassel

Was macht Professionalität in der Frühpädagogik aus und wie kommen wir dahin?

Die Vorträge, Foren und Gesprächskreise der letztjährigen Fachtagung haben sich mit dem Spannungsfeld zwischen erwarteter Professionalität im täglichen Handeln und den sich ändernden Anforderungen – auch an die Qualifikationen der Fachkräfte – auseinander gesetzt.

Wie weit trägt die Einrichtung von Bachelor-Studiengängen den gestiegenen Anforderungen bereits Rechnung? In welcher Weise können Fachschul- und Hochschulausbildung auf einander aufbauen oder sich ergänzen? Hat sich die Ausbildung bereits deutlich in Richtung gesellschaftlicher Diversität und Internationalität geöffnet? Wohin also bewegt sich die Professionalisierungsdebatte im Feld der Frühpädagogik?
Auch haben wir uns damit beschäftigt, welche Auswirkungen dieser Wandel der Professionalität berufspolitisch bedeutet, wie durch Weiterbildung, intergenerative Dialoge oder durch neue Ansätze in der fachlichen Reflexion Teams sich in ihrer Professionalität gemeinsam weiterentwickeln können.

Anlässlich der Fachtagung wurde auch des 140jährigen Jubiläums des pfv gemeinsam mit den Tagungsteilnehmern gedacht. Passend zum Jubiläum war der Tagungsort das traditionsreiche Evangelische Fröbelseminar in Kassel. Dessen langjährige Leiterin Erika Hoffmann war bis 1966 eine der profiliertesten Kleinkindpädagoginnen des 20. Jahrhunderts in der Nachfolge Fröbels.

Eingebettet in die Tagung fand die ordentliche Mitgliederversammlung am 27. September statt, auf der ein neuer Vorstand gewählt wurde.

Hier finden Sie den Tagungsbericht

Nachfolgend finden Sie hinterlegte Links zu den Thesenpapieren der Fachforen und zu den im Rahmenprogramm besuchten Einrichtungen.

Freitag 27.9.2013

Impuls-Referat   –   Thesenpapier

Professionalisierung in der Frühpädagogik: Potentiale, Probleme, Perspektiven

Prof. Dr. Charis Förster, HTW des Saarlandes, Saarbrücken

Fachforum  1  –  Thesenpapier

Internationale Orientierung in der Erzieherausbildung im Profil von Fachschulen

Annegret Lauffer / Heidrun Schmidt, Pestalozzi-Fröbel-Haus Berlin

Dr. Dagmar Giebenhain / Brigitte Markgraf, Pädagogische Akademie Elisabethenstift Darmstadt

Eckehard Zühlke / Irmgard Herre, Ev. Fröbelseminar Kassel

Fachforum 2   –   Thesenpapier

Durchlässigkeit in der Ausbildung,
Sachstand und Zielperspektiven am Beispiel Praxis-Theorie-Bezug und Anleitungskompetenz

Dr. Kerstin Weike-Bierbüsse / Susanne Henze-Schröder, Ev. Fröbelseminar Kassel

Fachforum 3   –   Thesenpapier

Kernkompetenzen frühpädagogischer Fachkräfte – welche sind´s? Und: Wie sind sie zu erfassen?

Prof. Dr. Klaus Fröhlich-Gildhoff, Evangelische Hochschule Freiburg

Fachforum 5   –   Thesenpapier

Der Bologna Prozess und seine Auswirkungen auf die Praxis

Prof. Dr. Sabine Ehrhart, University of Luxembourg

Fachforum 6   –   Thesenpapier

Biografie als bedeutsame Kategorie in der frühkindlichen Pädagogik

Dr. Daniela Rothe, Universität Wien

Fachforum 7   –   Thesenpapier

Professionalisierung in der Frühpädagogik: Potentiale, Probleme, Perspektiven – Vertiefung

Prof. Dr. Charis Förster, HTW des Saarlandes, Saarbrücken

Kultureller Beitrag

Kleine Kinder sind große Lehrer – Was Pädagogen von Heranwachsenden lernen können

Dr. Marco Wehr, Tübingen


Samstag, den 28.09.2013

Fachforum 8   –   Thesenpapier

Seiteneinstiege in die Ausbildung und in den Beruf

Detlef Diskowski, Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Potsdam

Fachforum 9   –   Thesenpapier

Pädagogik der Kindheit studieren – disziplinäre und professionsbezogene Herausforderungen

Prof. Dr. Werner Thole, Universität Kassel

Fachforum 10   –   Thesenpapier

Entwicklung einer Didaktikbox als Folie der Kompetenzentwicklung

Nina Trottnow / Sebastian Bernecker, Freiburg

Fachforum 11   –   Thesenpapier

Quo vadis Professionalisierung – moderierter intergenerativer Diskurs unter Mitgliedern des pfv  – 1960 bis heute

Renate Thiersch / Kariane Höhn, Tübingen

TeilnehmerInnen sind Catrin Dörr, Sigrid Ebert, Dorothee Engelhard, Marlies Kahl, Heribert Mörsberger, Claus Stieve

Fachforum 12   –   Thesenpapier

Eckpunkte für die Qualitätsentwicklung berufsbegleitender Fortbildung

Angelika Diller, Erkelenz

Fachforum 13   –   Thesenpapier

Professionsverständnis – Internationale Perspektive

Prof. Dr. Katja Gramelt, Bergische Universität Wuppertal

Fachforum 14  –   Thesenpapier

Frühpädagogische Reflexivität und multiprofessionelle Teamarbeit

Prof. Dr. Peter Cloos, Universität Hildesheim


Rahmenprogramm

Im Rahmenprogramm der Bundesfachtagung haben verschiedene Einrichtungen in Kassel mit unterschiedlicher pädagogischer Ausrichtung Gelegenheit für einen Einblick in die Praxis geboten.

I. Kinderhaus Landaustraße
www.spielhaus-landaustrasse.de

II. Kita Ahrensbergstraße des Ev. Fröbelseminars
www.froebelseminar.de

III. educcare Bildungskita GlücKSkinder
www.ks.glueckskinder.educcare.de

IV. Heilhaus Kassel
www.heilhaus.org

V. Montessori-Kinderhaus Wunderland
www.e-impuls.de